Weihnachtlicher Duft!

Vor ein oder zwei Generationen waren Orangen und Mandarinen eine kleine Kostbarkeit, die, wenn überhaupt, zu Weihnachten auf den Gabentisch kamen. Heute gehören sie in den Wintermonaten zum selbstverständlichen Angebot.

Aber nicht nur zum Essen werden diese Zitrusfrüchte heute gekauft, sondern um einen besonderen vorweihnachtlichen Duft in die Wohnungen zu bringen. Vermischt mit Nelken und/oder Zimt bringen sie einen Hauch von Erinnerung an die gute „alte Zeit!“

 

Und wie macht ma des?

Um möglichst lange diesen erfrischenden Orangen/Nelken/Zimt-Geschmack zu genießen, stelle ich eine Duftorange her.

Ich benötige Orangen, Mandarinen, gemahlenen Zimt, orangefarbenes Seidenband, Gewürznelken.

Das Obst wird kurz in der Hand gerollt (damit sie ihren Duft besser entfalten) und anschließend überall mit Nelken bespickt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, indem man kleine Muster oder Formen mit den Nelken steckt.

Danach wälzt man die gespickten Früchte in Zimt und legt sie in eine Schale. Einzelne Orangen kann ich mit einem Seidenband umwickeln und an Zweige oder am Lampenschirm aufhängen.

Immer wenn ich zur Türe reingehe, kommt mir der besondere Orangenduft entgegen.