01. November 2014 · Kommentare deaktiviert für 90tes Gründungsfest Heimat- und Trachtenvereins „D’Schloßbergler“ · Kategorien: Uncategorized

Zum 90. Geburtstag des Heimat- und Trachtenvereins “ „D’Schloßbergler“  kamen hunderte Trachtler aus dem ganzen Donaugau und viele Ortsvereine mit ihren Fahnen und Festtrachten am vergangenen Samstag nach Reichertshofen. Nachdem alle Vereine mit ihren Fahnen und die Ehrengäste an der Paarhalle eingetroffen waren setzte sich der Kirchenzug über den Paarsteg in Bewegung.

Am  Vereinskreuz gedachten die Trachtler, bei einer kurzen Ansprache von Gauvorstand Rudi Dietz,  allen verstorbenen Mitgliedern.  Vorstand Pius Kreitmaier stellte eine Blumenschale am Kreuz nieder. Vor der Kirche wurde der Zug bereits von H.H. Pfarrer Mayr, und dem Konzelebranten H.H.  GR Josef Dunau mit dem liturgischen Dienst erwartet.
Die vollbesetzte Pfarrkirche St. Margaretha, mit den Fahnen links und rechts der Seitenaltäre, ergab eine würdigen Rahmen für den Dankgottesdienst des Jubelvereins. Pfarrer Mayr machte das Thema “Heimat“ zum Leitfaden für seine Predigt. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst von der Stubenmusik des Vereins und der Organistin Frau Weiß.
Zum Abschluss des Gottesdienstes sangen alle Trachtler noch die Bayernhymne. Ein beeindruckender Festzug mit einem Meer aus Fahnen und Trachtlern marschierte zu den Klängen der „Reichertshofener Musikanten“ zurück zur Paarhalle. Nach dem Abendessen und den Begrüßungsreden von Vorstand Pius Kreitmaier, Gauvorstand Rudi Dietz und unserem Schirmherrn Bürgermeister Michael Franken begann mit den Plattlern aus dem  Donaugau-Trachtenverband der Volkstanz-Heimatabend.

Der Gauschlag „Ammerseer“ war sehens- und vor allem hörenswert. Nach dem „Auftanz“ und einem Walzer zeigten die Jugendgruppen  der „Schloßbergler“, der „Siegenburger“ und der „Pfaffenhofener“ mit ihrer „Sternpolka“ ihr Können. Weiter ging`s mit der Gaujugend, den Gaugruppen und den Patenvereinen die alle mit ihren Plattlern und Volkstänzen zum Geburtstag gratulierten. Dazwischen hieß es dann immer wieder „Volkstanz für Alle“. In seinem Grußwort ging der Landesvorsitzende des Bayr. Trachtenverbandes Max Bertl auf die Pflege von Brauchtum und Traditionen ein.

Nach den Ehrungen des Donaugau-Trachtenverbandes für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste, gab der Jubelverein mit 9 Paaren das „Mühlradl“ zum Besten. Da war sogar der Gauvorstand sprachlos.
Die „ Reichertshofener Musikanten“ spielten schneidig auf und die 100qm große Tanzfläche war bei Hiatamadl, Siebenschritt, Zwiefacher, Polka usw. immer bestens gefüllt und so endete der Volkstanzabend erst weit nach Mitternacht mit dem Schlusslied „I bedank mi bei de Spuileit“. Nach den Aufräumarbeiten am Sonntag-Vormittag legten die „Schloßbergler noch am Grab ihres verstorbenen Vorstandes Sepp Strigl eine Blumenschale nieder. Er hatte über Jahrzehnte den Verein entscheidend geprägt.

Kommentare geschlossen.