17. Oktober 2020 · Kommentare deaktiviert für Albert Schaflitzl, Ehrenvorstand vom TV Grasheim, verstorben · Kategorien: Donaugau

Viel zu früh musste Albert mit nur 59 Jahren uns verlassen.


Den Donaugau-Trachtenverband unterstützte er 6 Jahre als 2. Gaujugendvertreter und von 1992 bis 1998 als 1. Gaujugendvertreter. In dieser Zeit durfte ich als seine Stellvertreterin und spätere Nachfolgerin, viel in Sachen Jugendarbeit von ihm lernen.

Wir erinnern uns an lustige Zeltlager mit bis zu 400 Teilnehmern, in denen er mit der Trillerpfeife für Ordnung sorgte. Auch wenn bei der Jugendleiterschulung zu viel geratscht, wurde hatte er passende Worte „Wir können miteinander singen, aber net alle gleichzeitig reden.“

1997 fand auf seine Initiative hin, der 1. Kinder- und Jugendvolkstanz im Donaugau statt, bei dem sich bis heute jährlich die Trachtlerkinder zum zwanglosen Volkstanzen treffen. Ebenfalls 1997 gründete er die Gaujugendgruppe, welche im selben Jahr ihren ersten Auftritt beim Trachtenmarkt in Greding hatte und sich heute noch großer Beliebtheit erfreut.

Das silberne Ehrenzeichen des Donaugau-Trachtenverbandes sowie das Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend in Gold wurde Albert 1999 für seine Verdienste in der Jugendarbeit der Trachtler verliehen.

Lieber Albert, Vergelt‘s Gott für deine Zeit und Liebe zur Trachtensache. Ruhe in Frieden.
Deinen Angehörigen – unser aufrichtiges Beileid.                                                                

 Franziska Straus

 

 

 

A letzta Gruaß vom TV Grasheim

Mitn schwara Herzn nehma de Mitglieda vom Trachtenverein „Dö Birkastoana“ Abschied von unserm Ehrenvorstand Albert Schaflitzl.

Dass unser Lebenszeit begrenzt is, hom ma auf so schmerzliche Weis wieder aufzoagt kriagt, wenn oaner mit ned moi 60 Johr scho von uns geh muass, weils koa Huif mehr gibt.

Scho von kloa auf war er im Kreis seiner Familie mit dem Verein aktiv verbundn. Er hod se für ois interessiert, wos der Verein obotn hod und war Theaterspieler, Hackbrettspieler, Schuhplattler, Volkstänzer und zletzt a no Drehorgler. Alles hod er mit Leidnschaft opackt.

Über 50 Johr war er fürn Verein zur Stelle, fast 40 Johr hod er füa eam als Jugendleiter und 1. Vorstand und zletzt als Ehrnvorstand in verantwortlicher Position sei Pflicht erfüllt.

Unvergeßlich is as Fest zum 75. Jubiläum mit Bierzelt und am schneidigen Umzug, füa des er verantwortlich war. A de kloanern Feiern zum 70. und 80. in der Mehrzweckhalle waren gelungene Vereinsfeste.

Dass ma unser Vereinsheim im Theresienbau eirichten hom derfa, is maßgeblich aufn Albert sei Oschiabn begründt.

Neben de Aufgaben beim Verein, hod no Zeit gfunden für etliche Johr im Amt als Gaujugendleiter beim Donaugau Trachtenverband.

Erst a Unfall mit bleibendem Schaden hodn dazua zwunga langsama zum toa.

De Gemeinde Karlshuld hod sein Einsatz zum Anlass gnomma, eam wia sein Vatter füas Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt vorzumschlagn, des eam verliehn worn is.

So schwar fallt uns des Abschiednehma. Vergeblich werdn mia bei de nächstn Treffn auf eam warten, und er wird nimma kemma, wia mas gwohnt warn. Der Trachtenverein is ohne eam no ned denkbar.

Für unsern Verein und sein Beruf als Schmied hod er se neighengt. Nebn dem Denka an eam, findn se in vuin Haushalt Stückl, de a Zeichn für sei Handwerkskunst liefern.

Er war immer huilfsbereit, was a de vuin Dienstjahre beim Roten Kreuz belegen.

Gern war er bei de Leid und hod sei Leben ganz auf den Erhalt der Traditionen unserer boarischn Hoamad ausgricht.

Deswegn san mir eam zum groaßn Dank verpflicht füa all de Stundn, Tog und Wocha, de er füa uns und de Allgemeinheit so selbstlos aufgwendt hod.

Unsa Beileid gilt dabei seim Buam Florian, seiner Andrea und de Angehörign.

 

So wünschen mir dir Albert, dasst in Friedn ruhen mogst, dass da Herr dir deine guatn Taten reich vergelten werd und ruafa dir a letztes Pfia God zua.

 

Werner Seitle (1. Vorsitzender „Dö Birkastoana“ Grasheim)

 

 

 

Kommentare geschlossen.