• Führung des Vereins (lenken und planen)
  • Aktives Motivieren der Mitglieder insbesondere der Ausschussmitglieder
  • Vertretung des Vereins nach außen, Veranstaltungen von Politik, Gau, Kirche, anderen Vereinen, etc. besuchen
  • Kollegiales Zusammenarbeiten
  • Die Zukunft des Vereines stets im Blick
  • Gutes Altes bewahren, aber neuem gegenüber aufgeschlossen sein, z.B. Änderungen der Sachgebiete, Neue Medien, etc., neue Ideen und Menschen müssen in den Verein Eingang finden können
  • Vorbereitung und Leitung von:
  • Vereinsversammlung
  • Sitzungen des Vorstandes und des Ausschusses
  • Überwachung und Durchführung der Vereinsversammlungs- und Vorstandsbeschlüsse
  • Der rechtliche Rahmen muss eingehalten werden.
  • Selbst gesetzte Werte und Leitbilder müssen mit Leben erfüllt sein.
  • Die Vereinsziele müssen immer wieder überprüft werden,
  • Der Vorstand muss selbst die Werte des Vereins glaubwürdig repräsentieren.
  • Der Vorstand sollte transparent handeln und entscheiden und gegenüber Anregung und Kritik offen sein.
  • Für Verantwortungsgremien im Verein gilt: Jeder muss nicht alles können. Die Mischung macht’s. Menschen müssen nicht nur gut miteinander auskommen. Am besten sollten sie sich gegenseitig beflügeln, in Persönlichkeit und in ihren unterschiedlichen Fähigkeiten ergänzen.
  • Menschen im Verein sollen ihre Talente gewinnbringend einsetzen können. Dazu müssen sie die entsprechende Möglichkeit erhalten.