27. Mai 2019 · Kommentare deaktiviert für „Der Herrgott muass wohl a a Trachtler sei…!“ – Gauwallfahrt in Eichstätt · Kategorien: Donaugau

„Der Herrgott muass wohl a a Trachtler sei!“

Des hod Domkapitular Franz Mattes gmoant, weil`s bei der Wallfahrt des Donaugaus immer a scheens Wetter hod.

Bsonders gfreit hod de Trachtler, dass eahm de Wallfahrt so wichtig is, dass er sogar a Kommunion verschoben hod. Dafür hod se Gauvorstand Rudi Dietz bei eahm bedankt. Gleichzeitig hod er Pfarrer Mattes no ganz herzlich zum 70. Geburtstag gratuliert.

In seiner Predigt, wie immer inmitten von Trachtlerkindern, hod er sich auf seinen Primizspruch besonnen, dass uns Gott den Geist für Kraft, Liebe und Besonnenheit gegeben hat. Das beinhaltet auch, dass wir freundlich durchs Leben gehen und er gab den Trachtlern mit auf den Weg: „Seid`s freindlich!“

Nach der Hl. Messe wurde am Ehrenmal für die verstorbenen Mitglieder des TV Eichstätt  der Toten der Gauvereine gedacht. 2. Gauvorstand Martin Rupprecht verlas die Namen der Verstorbenen.

Rudi Dietz bedankte sich zum Schluss bei der Blaskapelle „Kolpingia“ Gerolfing für die musikalische Umrahmung, beim TV Eichstätt für die Organisation der Wallfahrt und bei allen Helfern.

Horst Brandner

Kommentare geschlossen.