27. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für Gauversammlung mit Neuwahlen · Kategorien: Donaugau

IMG_3162

 

Der neu gewählte Gauausschuss: v. links kniend 2. Gauvorplattler Hansi Huber und 1. Gauvorplattler Josef Siegl, 2. R., v. l. Trachtenwartin Waltraud Betz, 1. Gauvolkstanzpflegerin Susi Veith, Schriftführerin Lisa Dietz, Deandlvertreterin Elisabeth Landfried, 1. Gauvorstand Rudi Dietz, Pressewartin Walburga Bauer, dahinter v.l. Beisitzer Pius Kreitmaier, Brauchtumspflegerin Gisela Haussner, 1. Gaujugendvertreterin Andrea Betz, 2. Gauvolksmusikwartin Christa Rupprecht, dahinter v.l. 1. Gauvolksmusikwartin Gabi Hamberger, Beisitzer Johann Huber, Jugendbeisitzer Philipp Müller, Jugendbeisitzer Simon Rupprecht, Kassier Markus Rennich, Beisitzer Ernst Rösler, Internetbeauftragter Horst Brandner, 2. Gauvolkstanzpfleger Peter Neumeier, Revisor Georg Held, 2. Jugendvertreter Simon Dietz, 2. Gauvorstand Martin Rupprecht

Gauversammlung

Erster Gauvorstand Rudi Dietz hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. Persönlich wurden Gauehrenvorstand Sepp Hardt, Gauehrenvorplattler Alfred Strobl, Gauehrenmitglied Wilfried Kriegl und Gauehrenvolkstumspflegerin Edda Hutter begrüßt.

Rudi Dietz bat alle Trachtler und Trachtlerinnen sich von den Plätzen zu erheben, um den Verstorbenen zu gedenken.

Im Anschluss gaben Markus Rennich (Jugendkassier) und Gaukassier Horst Brandner jeweils einen Überblick über die Finanzen im Donaugau. Die Revisoren Georg Held und Martin Zederer prüften beide Kassen und konnten keine Differenzen feststellen.

Nun folgten die Jahresberichte der einzelnen Sachgebiete:

Jugend

Gaujugendvertreterin Waltraud Betz berichtete über die zweiten Jugendtage im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen. Um eine Jugendleiterkarte (JULEICA) zu erhalten, müssen Jugendleitergrundschulungen absolviert werden. Diese sind nicht mehr gauintern möglich, sondern nur noch im Trachtenkulturzentrum. Die Voraussetzungen zur Beantragung von Staatszuschüssen für die Jugendarbeit wurden verschärft. Für die Mitglieder im Wertebündnis Bayern, diesem gehört auch die Bayrische Trachtenjugend an, werden für das kommende Jahr wieder Fördermittel zur Verfügung gestellt. Für das Bildungszentrum in Holzhausen können bis heute Reservierungen für 57 Gruppen verzeichnet werden. Unter der Woche wäre eine bessere Auslastung wünschenswert. Weiter berichtete sie über die gauinternen Tätigkeiten der Trachtenjugend, wie z. B. über die Jugendleiterschulung in Essing oder das Erlernen eines neuen Figurentanzes der Gaujugendgruppe. Weitere Höhepunkte waren das Zeltlager in Gungolding, die Jugendbildungsmaßnahme in Furth im Wald und der Jubiläums-Jugendvolkstanz in Denkendorf. Zum Abschluss ihres Berichtes wies sie noch auf den erstmalig stattfindenden Adventsmarkt im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen hin. Dieser findet vom 25. bis 27. November 2016 statt. Für den Aufbau der Verkaufsstände werden noch Helfer gesucht. Wer Interesse hat, kann sich mit Waltraud Betz bezüglich der Aufbautermine in Verbindung setzen.

Schuhplattler

Gauvorplattler Josef Siegl nannte bereits feststehende Termine wie das 51. Wertungsplatteln am 07.05.2017 in Lenting und die Vorplattlerprobe im Herbst 2017 in Pfaffenhofen. Die von ihm, Johann Huber (stellvertretender Gauvorplattler) und Elisabeth Landfried (Gaudirndlvertreterin) lang geplante Plattler-DVD des Donaugaues wurde nun fertiggestellt und an die anwesenden Vereine ausgehändigt. Als nächstes informierte er über die Teilnahme des Repräsentantenpaares (Verena Bauer vom Trachtenverein Gaimersheim und Manuel Hörner vom Trachtenverein Pfaffenhofen) am Oide Wies´n Ball 2016 in München, das Jubiläumswertungsplatteln in Kipfenberg, die Teilnahme am Bayerischen Löwen in Steingaden sowie der gemeinsame Besuch der drei Gaugruppen des Tanzfestes in Hinterskirchen. Erstmalig findet am 08.01.2017 die Veranstaltung „Bei uns lafft´s ned rund“ statt. Bei diesem Treffen haben Vereine die Möglichkeit, für die unterschiedlichsten Probleme, wie z. B. Mitgliederwerbung, gemeinsam mit anderen Vereinen Lösungen zu finden bzw. Ideen zu sammeln. Elisabeth Landfried wies noch auf den am 04. und 05. Februar 2017 in Holzhausen geplanten Dirndl-Drah-Kurs hin. Hier soll vermittelt werden, wie man junge Mädchen an das Dirndl drehn heranführen kann. Nähere Informationen werden im Heimat- und Trachtenboten sowie auf der Internetseite des Donaugaues veröffentlich werden.

Volkstanz

Gauvolkstanzpflegerin Susi Veith begann mit dem diesjährigen Gauvolkstanz mit den Dellnhauser Musikanten, der gut besucht war. Ein herzliches Dankeschön richtete sie an alle Helfer, die diesen Abend ermöglicht haben. Weiter berichtete sie über die Einführung des neuen Gautanzes. Dieser Figurentanz wurde von Vertretern der drei Gaugruppen erlernt und im Gaufest in Gerolfing uraufgeführt. Die Tanzleiterausbildung, die von ihr und Anita Ungermann (Trachtenverein Beilngries) besucht wurde, ist inzwischen beendet. Zum Abschluss bat sie alle Anwesenden um weitere Unterstützung für die Archivierung von Volkstänzen. Hierfür soll eine Volkstanz-DVD erstellt werden.

Brauchtum, Mundart, Laienspiel

Gisela Haußner erzählte vom Theaterlehrgang in Holzhausen. Im September 2017 wird ein zweiter Lehrgang folgen. Weiter berichtete sie über das Seminar für Brauchtumsbäckereien vom November 2015. Diese Fortbildung soll 2016 und 2017 in Holzhausen wiederholt werden. Für Gaumitglieder bietet sie diese Informationsveranstaltung am 13.05.2016 voraussichtlich in Lenting an. Als nächsten Punkt sprach sie die Veranstaltung kultURIG an und bedankte sich bei den Ingolstädter Trachtenvereinen aber auch allen Helfern, die sie bei der Durchführung unterstützt haben. Zuletzt wies Gisela Haußner noch auf den Perlenstrickkurs am 28.01.2017 in Kipfenberg hin. Nähere Informationen können der Donaugau-Internetseite entnommen werden.

Volksmusik

Gabi Hamberger, Gauvolksmusikpflegerin, berichtete über die leider nur spärlich besuchte Bayerische Singstund in Pöttmes, das diesjährige Treffen der Gaumusikwarte in Holzhausen, den Besuch der am 18.03.2016 aufgezeichneten Chiemseer Passionsspiele und dem durch den Donaugau organisierten Musikseminar in Holzhausen. Dieses Volksmusikseminar wird vom 23. bis 25.06.2017 nochmals angeboten werden. Als Letztes berichtete sie über die Erstellung eines Liederheftes für die musikalische Gestaltung der Vorabendmesse im jährlichen Gauzeltlager.

Trachtenpflege

Waltraud Betz gab einen kurzen Bericht über die Landestagung in Bernried bezüglich des Sachgebietes Trachtenpflege und- forschung. Hier ging sie kurz auf die Ausführungen von Sachgebietsvorsitzender Annamirl Raab ein. Sie bemängelte die Entwicklung des bayerischen Trachtengewandes, da beispielsweise bei der Erstellung einer modernisierten Tracht der Unterrock abgeschafft wurde. Im Falle einer Neugestaltung der Tracht bat Waltraud Betz, dass sich der betreffende Verein mit der Verantwortlichen des Sachgebietes in Verbindung setzen sollte. Weiter plädierte sie für das Tragen einer sauberen Tracht.

Bericht von der Landesversammlung

Stellvertretender Gauvorsitzender Berthold Krumpholz folgte nun mit einem Bericht über die Landestagung in Bernried. Am 13.05.2017 wird der 100. Geburtstag der Patrona Bavariae gefeiert. Hierfür wird derzeit eine Sternwallfahrt in München zum Marienplatz organisiert. Teilnehmen können alle Trachtenvereine, die in ihrer Fahne die Patrona Bavariae verewigt haben. Weiter ging er noch auf die Möglichkeit einer neuen Internet-Domain „.bayern“, die Beitragserhöhung des Bayerischen Trachtenverbandes, die GEMA-Gebühren für Vereinsheime, dem Adventsmarkt in Holzhausen und auf den Besuch von Ilse Aigner und Markus Söder bei der Landestagung, ein.

Bericht des 1. Vorstands

Erster Gauvorstand Rudi Dietz ließ das Gaufest in Gerolfing, das Trachtenfest in Gaimersheim aber auch den Jubiläumsheimatabend des Trachtenvereins Großmehring Revue passieren. Weiter bat er die teilnehmenden Trachtenvereine in der jährlichen Gauwallfahrt in Dreierreihen auf den Frauenberg zu gehen. In seinem weiteren Bericht bedankte er sich mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott“ bei allem Teilnehmern der Veranstaltung kultURIG, ging aber auch auf die Meldungen der Vereine für zu ehrende Trachtler und Trachtlerinnen, auf einzelne Punkte in Trachtenfesten ein. Als nächstes bat er alle, die Unterschriftenaktion gegen die Abschaffung der Teilnahme von Pferdekutschen in Umzügen zu unterstützen, da sonst ein Teil der bayerischen Tradition verloren ginge. Da sich noch kein Verein für die Organisation des Gaufestes 2018 zur Verfügung gestellt hat, wurde dieser Punkt vertagt.

Neuwahlen

Zunächst wurde festgestellt, dass die Wahl für das Sachgebiet Volkstanz auf März 2017 vertagt wird. Beide Sachgebietsvertreter bleiben bis dahin im Amt.

Der Wahlvorstand bat die Versammlung um Entlastung des amtierenden Gauausschusses, die einstimmig ausfiel.

Nach erfolgter Wahl setzt sich der neu gewählte Ausschuss des Donaugau-Trachtenverbandes wie folgt zusammen:

1.Gauvorstand                  Rudi Dietz                                     Mailing-Feldkirchen
2.Gauvorstand                  Martin Rupprecht                          Pöttmes
Gauschriftführerin             Lisa Dietz                                      Manching
Gaukassier                       Markus Rennich                            Lenting

1.Gauvorplattler               Josef Siegl                                     Gaimersheim
2.Gauvorplattler               Hansi Huber                                   Pfaffenhofen
Deandlvertreterin             Elisabeth Landfried                        Pfaffenhofen

1.Gauvolksmusikwartin    Gabi Hamberger                            Kelheim
2.Gauvolksmusikwartin    Christa Rupprecht                          Pöttmes

Brauchtumswartin            Gisela Haussner                            Eichstätt
Trachtenwartin                 Waltraud Betz                                Gaimersheim
Pressewartin                    Walburga Bauer                             Gaimersheim
Internetbeauftragter         Horst Brandner                               Pöttmes

1.Gaujugendvertreterin    Andrea Betz                                   Gaimersheim
2.Gaujugendvertreter       Simon Dietz                                   Manching
Jugendbeisitzer:               Waltraud Betz                                Gaimersheim

Simon Rupprecht                           Pöttmes

Philipp Müller                                 Pöttmes

Gaubeisitzer:

Ernst Rösler                                   Gungolding

Pius Kreitmaier                               Reichertshofen
Johann Huber                                 Pfaffenhofen

Revisoren:

Georg Held                                      Gungolding
Martin Zederer                                 Metzenried

Josef Nißl, Festleiter des Gaufestes 2016, bedankte sich bei den Vereinen, die das Fest in Gerolfing besucht haben. Danach stellte er den neugewählten Vorstand des Trachtenverein Gerolfing, Michael Nißl, vor. Ebenfalls wurde Robert Rohrmeier als neuer Vorstand vom Trachtenverein Manching und Thomas Kratzl als Vorstand vom Trachtenverein Siegenburg vorgestellt. 2017 wird das Gaufest vom Trachtenverein Pfaffenhofen organisiert. Vorstand und Festleiter Hans Felbermeir lud mündlich alle Gauvereine ein und stellte das Festprogramm vor. Johannes Felbermeir präsentierte im Anschluss den sehr gelungenen Werbefilm für das Trachtenfest. Gaimersheims Vorsitzender, Ferdinand Sebald, bedankte sich bei den Besuchern des Trachtenfestes und Lentings Vorsitzender Hans Karl gab bekannt, dass am 10.09.2017 das 70-jährige Jubiläum seines Vereines begangen wird und lud alle recht herzlich dazu ein. Mit dem Trachtenspruch „Treu dem guten alten Brauch“ beendete der alte und neue Gauvorsitzende Rudi Dietz die Versammlung.

 

Kommentare geschlossen.