11. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Gerolfinger Trachtler in China · Kategorien: Schuhplatteln

Kultur rund um den Globus
Einen sehr weiten und außergewöhnlichen Ausflug machten die Gerolfinger Trachtler Anfang November. Sie besuchten die Ingolstädter Partnerstadt Foshan in China, eine Metropole mit mehr als 7,5 Mio. Einwohnern, und repräsentierten dort als Botschafter Ingolstadts die bayerische Kultur.

Auf einer zweitägigen Herbstparade plattelte die Gruppe aus Gerolfing vor dem chinesischen Publikum und fand wieder viele Anhänger. Die Herbstparade in Foshan ist ein Umzug mit ca. 50 teilnehmenden Gruppen. Diese stammen aus den Stadtgebieten Foshans sowie aus eingeladenen Partnerstädten. In diesem Jahr waren neben der deutschen Delegation Vertreter aus Russland, Korea und Nordchina dabei. Die Parade findet jedes Jahr statt und zieht pro Tag ca. 200.000 Besucher an. Die Länge der Parade, die von den Besuchern beidseitig dicht umzäunt ist, beträgt 3,5 Kilometer. Auf der Strecke sind sechs große Bühnen verteilt, auf denen Auftritte der Zugteilnehmer stattfinden. Die Zuschauer freuen sich sehr, über direkten Kontakt mit den Darstellern durch Händeschütteln und „Selfis“. Die zahlreichen Festwägen, die Darbietungen der verschiedenen Gruppen der chinesischen Teilnehmer sowie der herzliche Empfang von allen chinesischen Bürgern haben bei den Gerolfinger Trachtlern großen Eindruck hinterlassen.

Ein weiterer Höhepunkt der Reise war ein Freundschaftsgalaabend, zu dem die bayrischen Kulturbotschafter sowie drei weitere Delegationen von Partnerstädten der Stadt Foshan in das Qionghua Theater eingeladen wurden. Dabei durften alle vier Delegationen in einem ausverkauften Theater mit Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft bei einem zweistündigen Programm ihr Können zeigen. Jede Gruppe präsentierte ein 20-minütiges Programm bei dem die Gerolfinger Trachtler eine Mischung aus Schuhplattler und Volkstänzen wählten

Text und Bilder: Kathrin Würzburger

Kommentare geschlossen.