17. März 2017 · Kommentare deaktiviert für #Scheissegal – kein Bock auf Politik# · Kategorien: Donaugau, Jugend

Unter diesem Motto fand der Parlamentarische Abend der Freien Wähler im Landtag in München statt. Teilnehmer seitens der Trachtenjugend im bayerischen Trachtenverband waren Andrea Betz und Simon Rupprecht aus dem Donaugau Trachtenverband und Marco Peschl und Lisa Kuchl aus dem Bayerischen Waldgau.

Begrüßt wurden wir von Dr. Hans Jürgen Fahn, Mitglied des Landtages und Generationenpolitischer Sprecher.

Mit einem Impulsvortrag von Ronny Türk, Geschäftsführer der Minax Intermedia GmbH starteten wir in den Abend. Minax ist eine Gesellschaft die sich mit Jungen Lebenswelten beschäftigt und hierzu mit der Jugend von heute Projekte und Workshops veranstaltet. Wichtig ist laut Türk das man versucht die Jugend zu Verstehen, zu erreichen und zu begeistern. Dies gelingt aber nur wenn man nicht von „der Jugend“ spricht sondern jede Gruppe von Jugendlichen und jungen Menschen für sich betrachtet und diese auch bei Projekten mit einbezieht.

Als nächster Programmpunkt stand das Thema #Scheißegal – kein Bock auf Politik# auf der Tagesordnung, Diskussionspartner waren Martina Frohmader vom Bayerischen Jugendring, Nelli Geger von der Jugend Landmannschaft der Deutschen aus Russland, Karl Igenfritz Vorstand Europäischen Bewegung Deutschland und Jochen Kaufmann Leiter Fanprojekt AWO Münschen. Moderiert wurde das Ganze von Matthias Penkala Landesvorsitzender der JFW Bayern.

Innerhalb der Diskussion ging es um folgende Themenschwerpunkte

  • Politikverdrossenheit
  • Absenken des Wahlalters
  • Jugendpolitische Ziele
  • Plattformen auf denen sich Politik präsentieren kann
  • Erreichung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen über Soziale Medien

Positiv war das während der Diskussion sowohl die Zuhörer als auch die anderen Gesprächspartner aktiv mit einbezogen wurden. Dies war einmal über grüne und graue Karten mit den über eine gestellte Frage abgestimmt werden konnte, als auch über aktive Redebeiträge. Im Anschluss ließen wir den Abend gemütlich im Hofbräukeller ausklingen und trafen Herrn Dr. Hans-Jürgen Fahn mit seiner Frau wieder.

 

Kommentare geschlossen.