17. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Vorplattlerprobe 2017 · Kategorien: Schuhplatteln

Zur Vorplattlerprobe am Samstag, 09.09.2017 konnten die Gauvorplattler Josef Siegl und Hansi Huber sowie die Gaudeandlvertreterin Elisabeth Probst, 9 anwesende Vereine im Hofbergsaal in Pfaffenhofen begrüßen.

Als erstes war die Meinung der anwesenden Vereine übers diesjährige Wertungsplatteln in Lenting gefragt. Waren alle mit der Lokalität, den Wertungen und dem zeitlichen Ablauf zufrieden oder gibt es Verbesserungsvorschläge?
Soweit waren alle zufrieden, bis auf das, dass es immer ein sehr langer Tag ist und man versuchen solle, eher mit der Veranstaltung fertig zu sein. Daraufhin wurden Vorschläge zur Verbesserung vorgebracht und diskutiert. Wenn es die Örtlichkeit vom nächsten ausrichtenden Verein „Ilmtaler Pfaffenhofen“ zulässt, wäre es ein Versuch wert, dass man die Wertungen auf 2 Kreise (einen Buamakreis und einen Deandlkreis) aufteilt.

Die Gauvorplattler und die Gaudeandlvertreterin wollten auch die Meinungen zu den Ehrentänzen zum diesjährigen Gaufest in Pfaffenhofen wissen. Die Anmeldung für die Ehrentänze hat reibungslos funktioniert. Der Nachmittag mit den Ehrentänzen war gut gefüllt, so dass nicht alle Vereine zu Ihren Auftritten kamen, da Ihr Bus für die Heimfahrt schon bereitstand.

Als nächstes war der Auftritt der Gaugruppen auf der Oidn Wiesn am 03.10.2017 ein Thema.
Der Gau fährt mit einem Bus nach München. Es gibt drei Haltestellen in Denkendorf, an der Saturnarena und in Pfaffenhofen. Die Uhrzeiten sowie alle weiteren wichtigen Informationen werden zusätzlich noch an die Teilnehmer per Elektropost versandt. Die Probe für den Gautanz findet am 01. Oktober 2017 um 18 Uhr im Manchinger Hof statt.

Auch das Organisatorische für den Bayerischen Löwen am 29. Oktober 2017 im Isargau wurde besprochen. Die Vorbesprechung für die Wertungsrichter ist am 28. Oktober um 14.00 Uhr. Weitere Informationen, an die Teilnehmer des Bayerischen Löwen, folgen per Elektropost.

Im Anschluss daran wurde an jeden Verein ein Terminzettel mit den Terminen des Sachgebiets Schuhplattler für das Jahr 2018 ausgeteilt.

Als letzter Punkt stand noch ein sachliches Thema auf der Tagesordnung. Die Sachgebietsleiter Schuhplattler möchten einen Anhang zu den Wertungsrichtlinien einführen, der den Vereinen Empfehlungen zum Drehrock an die Hand gibt. Dieser Anhang soll Hinweise enthalten, was bei der Stoffauswahl zu berücksichtigen ist um eine saubere, schöne Rockglocke zu erhalten. Auch der zu empfehlende Rockumfang und die zu empfehlende Rocklänge sollen anhand der Körpergröße des Deandls angegeben werden. Da dies ein Thema ist, dass die Trachtenwarte auch besprechen müssen, wurden wegen diesem Punkt, auch die Trachtenwarte der Vereine zur heutigen Vorplattlerprobe mit eingeladen. Ebenso war die Gautrachtenwartin Waltraud Betz anwesend.
Zunächst sollte jeder Verein seine sachliche Meinung zu diesem Vorschlag äußern. Auch die Gaudeandlvertreterin Elisabeth Probst und Gautrachtenwartin Waltraud Betz stellten Ihren Standpunkt dar, warum die Sachgebietsführung so einen Anhang einführen möchte, bevor dann in großer Runde das Für und Wider zu diesem Thema diskutiert wurde. Die Meinung der meisten anwesenden Vertreter der Vereine war jedoch der Meinung, dass dieser Anhang die Eigenheiten der Vereine zu stark beschränkt, weshalb die Einführung eines solchen Anhangs bis auf weiteres verschoben wird.

Die anschließende Pause wurde zum Austausch untereinander und zur Stärkung mit einer Brotzeit dankend angenommen, bevor es mit dem praktischen Teil weiter ging.

Die Vereine sollten sich in 5 Gruppen zusammen finden und eine „perfekte Plattlerprobe“ ausarbeiten. Per Zufall wurde dann eine Gruppe ausgewählt, die ihre Ausarbeitungen in die Tat umsetzen durfte und diese Plattlerprobe mit den Anwesenden abhielt. Alle hatten sichtlich Spaß dabei! Die Zusammenfassung der anderen Gruppen erhalten die Vereine im Nachgang.

Im Anschluss daran wurden noch die Abzeichen vom Wertungsplatteln 2017 von den Gauvorplattlern an die Vereinsvorplattler übergeben. Die Gauvorplattler und Gaudeandlvertreterin durften auch noch eine Ehrung vornehmen. Hans Felbermeir wurde das Abzeichen für das 35igste Goldabzeichen beim Wertungsplatteln überreicht. Bis jetzt hat dies, noch kein Bua im Gau geschafft. Herzlichen Glückwunsch, Hans!

Ein herzlicher Dank von den Gauvorplattlern erging an den Musikanten Martin Probst, der uns durch den Abend begleitete und somit ging`s zum gemütlichen Teil des Abends über.

Elisabeth Probst

 

 

Kommentare geschlossen.