26. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Vorplattlerprobe · Kategorien: Schuhplatteln

Zur Vorplattlerprobe am Samstag, 19.09.2015 konnten die Gauvorplattler und die Deandlvertreterin 12 anwesende Vereine im voll besetzten Trachtenheim in Gerolfing begrüßen.

2. Gauvorplattler, Hansi Huber und die Deandlvertretrin, Elisabeth Landfried konnten als erstes einen umfassenden Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen abgeben. Dazu gehörte die erstmalige Veranstaltung „Drauf‘ghaut und Durch‘draht“ welche eine sehr gesellige und kurzweilige Veranstaltung mit 12 Plattlerrunden war. Aber auch der Auftritt der Gaugruppe auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin, das Wertungsplatteln, unser 90igstes Gründungsfest des Donaugaus das im Rahmen des Gaufest gefeiert wurde, die Wochenendtagung des Sachgebiets Schuhplattler und Volkstanz des Bayerischen Landesverbandes, der Bayerische Löwe den der Donaugau dieses Jahr ausrichten durfte und einige Auftritte auf einem Kreuzfahrtschiff das von Budapest nach Amsterdam fährt, durften hier nicht fehlen.

Als nächstes wurde der Termin der Wertungsrichterschulung am Sonntag, 20.03.2016 und der Termin für das 2. Drauf’ghaut und Durch’draht am Samstag, 12.11.2016 bekannt gegeben. Für diese beiden Termine wird noch eine Örtlichkeit gesucht.

Außerdem möchte unser Sachgebiet nächstes Jahr mit und für Vereine „denen es nicht gut geht“ einen Arbeitskreis bilden, um diesen Vereinen unter die Arme zu greifen und gemeinsam Möglichkeiten erarbeiten um die gegenwärtige Vereinssituation zu verbessern.

Ebenfalls soll nächstes Jahr im Frühjahr ein Seminar „Grundlagen des Deandldrahns im Donaugau“ stattfinden. Dieses Seminar soll erst mal die Deandlvertreterinnen und die Jugendleiter ansprechen, ehe im Herbst 2016 eine Schulung für alle Deandl (Jung und Alt) aus unserem Gaugebiet geplant ist.

 

Nächstes Jahr findet im Donaugau das 50. Wertungsplatteln statt. Hierzu ist eine Bilderausstellung, rückblickend auf die vergangenen 50 Jahre geplant. Wer hierzu Bilder hat soll sich bitte mit den Gauvorplattlern oder der Deandlvertreterin in Verbindung setzen.

Außerdem soll es für alle Teilnehmer nächstes Jahr ein kleines Andenken an dieses Jubiläums-Wertungsplatteln in Form einer Tasse/Glas oder Hutnadel geben.

 

Anschließend wurden die Zeichen des diesjährigen Wertungsplatteln an die Vorplattler der Vereine ausgegeben.

Mit den anwesenden Vorplattlern und Deandlvertreterinnen wurden noch eine „neue Regel“ für die Teilnahme von gemischten Kinder- und Jugendgruppen am Wertungsplatteln ausgearbeitet und abgestimmt.

Hintergrund ist folgender: Viele Vereine können alleine keine 4 Paare für eine Kinder- und Jugendgruppen zum Wertungsplatteln stellen, weil ihnen ein oder zwei Kinder oder Jugendliche fehlen. Um diesen jungen Trachtlern aber die Möglichkeit und den Ehrgeiz geben zu können, dass diese eine Gruppe stellen können, muss ein Passus bei den Richtlinien zum Wertungsplatteln eingefügt werden. Dieser Passus soll Vereinen die dasselbe „Problem“ haben, die Teilnahme durch einen Zusammenschluss ermöglichen. Beim Wertungsplatteln 2016 soll es diese Möglichkeit zum ersten Mal geben.

 

Im Anschluss an den theoretischen Teil wurde noch praktisch geübt.

Die anwesenden 25 Paare übten die Gauversion des Mühlrads, die Krebspolka, diverse Plattler und die Buam vertieften den Gauschlag. Aber auch lustige Figuren des Boarischen durften hier nicht fehlen. Ein herzlicher Dank an unsere Musikanten: Hamberger Gabi, Straus Franziska, Felbermeir Johannes und Krammer Georg die uns durch den Abend begleitet haben.

Kommentare geschlossen.