24. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Vorständesitzung in Manching · Kategorien: Donaugau

Die Vorstände der Vereine des Donaugaus trafen sich am Sonntag, 20.11, wieder zum alljährlichen Gedankenaustausch. Leider waren einige wenige Vereine, teils sogar unentschuldigt, nicht dabei. Schade!

Neue Vorstände

Nach der Begrüßung durch 1. Gauvorstand Rudi Dietz stellten sich neue Vereinsvorstände vor:
TV Gaimersheim           2. Vorstand Johannes Fürbacher
HuVTV Pöttmes            2. Vorstand Horst Brandner
TV Mailing-Feldkirchen 1. Vorstand Petra Rupp, die gleichzeitig derzeit beim TV Enzian Ingolstadt Vorstand ist und für dieses Engagement Sonderapplaus erhielt.
Ebenso wie Martin Goldbrunner, der nach langjähriger Tätigkeit als 1. und 2. Vorstand beim TV Mainburg sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Er bedankte sich bei den Anwesenden für die immer gute Zusammenarbeit und versprach seinen neuen Vorständen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen: 1. Vorstand Michael Kallmünzer, 2. Vorstand Josef Brandl

100 Jahre Patrona Bavariae

Rudi Dietz erläuterte anhand einer Präsentation Organisation und Ablauf der Veranstaltung „100 Jahre Patrona Bavariae“. Zum 100-jährigen Jubiläum der Ernennung der Hl. Maria zur Schirmherrin Bayerns feiern die Katholiken der sieben bayerischen Diözesen ihre Landespatronin mit einer Sternwallfahrt zum Münchner Marienplatz. Die Feier findet am Samstag, 13.05.2017 statt. Vereine, die teilnehmen möchten, setzen sich mit Rudi Dietz in Verbindung. Auf jeden Fall muss, so Rudi, unsere Gaufahne dabei sein, weil sie eine der wenigen Fahnen ist, die die Mutter Gottes auf Ihrem Banner tragen.

Gaufest Beratzhausen

Der Donaugau nimmt teil, Organisation über Rudi Dietz.

Förderverein „Trachtenkulturzentrum Holzhausen e.V.

Rudi berichtete von der Jahresversammlung des Fördervereins. Bei den Neuwahlen wurde Klaus Reitner in seinem Amt bestätigt.
Wichtiger Hinweis: Alle Mitglieder – ob privat oder Verein – sollen dem Förderverein ihre
Mail-Adresse mitteilen. Das erleichtert den Postversand und hilft Kosten sparen.

Nach einer längeren Pause zum Ratschen übernahm 2. Gauvorstand Martin Rupprecht
die Leitung der Versammlung.

Ergebnisse der Befragung in der Frühjahrsversammlung

Das Ergebnis war mit über 2/3 der abgegebenen Antworten eindeutig: für den Erfolg und den Fortbestand eines Vereins sind Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit die wichtigsten Grundpfeiler. Wer in diesen Bereichen nicht permanent dranbleibt, bekommt über kurz oder lang Probleme.
Dies ist wohl auch die Hauptursache für die rückläufigen Mitgliederzahlen im Gau.
Es wurde beschlossen, als ein Mittel der Hilfestellung und Anregung ein „Trachtler-Wiki“ zu erstellen, das in Grundzügen von den Gaujugendleitern, Gauvorplattlern und der Deandlverteterin bereits erarbeitet und von 2. Gauvorplattler Hansi Huber vorgestellt wurde. Es soll ein komplettes Handbuch der Vereinsarbeit werden, von der Struktur und Organisation bis zu Abläufen, Funktionen und konkreten Arbeitshilfen, insbesonders auch für die Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit.

Stimmungsbarometer

Die Umfrage, ob jede einzelne Gauveranstaltung sinnvoll ist oder nicht, ergab, dass alle
Gauveranstaltungen von der überwiegenden Mehrheit als sinnvoll erachtet und beibehalten
werden sollen. Änderungsvorschläge wurden von den jeweiligen Sachgebieten aufgenommen und werden auf ihre Machbarkeit überprüft.

Jugend

Gaujugendleiterin Andrea Betz bat die Vorstände eindringlich, ihre Jugendleiter darauf hinzuweisen, dass auch weiterhin die Erhebungsbögen für Jugend und den Staatszuschuss
bei ihr abzugeben sind. Einige sind anscheinend der Meinung, wenn sie keine Jugendleitergrundschulung und keine JuLeiKa hätten, gibt es auch keine Pro-Kopf-Förderung mehr, was so nicht stimmt.
Also: Erhebungsbögen und Staatszuschuss ausfüllen und bei Andrea abgeben!!

Martin Rupprecht schloss die Versammlung mit einem Dank an die Anwesenden für die rege
Diskussion und wünschte einen guten Nachhauseweg.

Ein herzliches Dankschön auch an de Paartaler Manching, de ihr scheens Trachtenheim für de Versammlung zur Verfügung gschtellt hom!

Horst Brandner

 

Kommentare geschlossen.