13. Februar 2021 · Kommentare deaktiviert für Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für 2. Gauvorstand Martin Rupprecht · Kategorien: Donaugau

Der Donaugau-Trachtenverband gratuliert seim 2. Gauvorstand Martin Rupprecht ganz herzlich zur
Verleihung des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt.

Wer sovui Jahre so engagiert wia da Martin für unsa Trachensach garbat hod, der hod si des redlich verdient!
Dafür, liaba Martin, a herzlichs Vergelt`s Gott vo alle Donaugau-Trachtler!

Bloss schod, dass ma des zur Zeit ned gebührend feiern kinna. Aber wia ma vo Deine Pöttmeser Trachtler hert,
werd des, soboids wida geht, nachghuid!

Foto: Landratsamt Aichach-Friedberg

 

Laudatio des Landrats des Landkreises Aichach- Friedberg, Dr. Klaus Metzger:

Der Justizwachtmeister ist im Jahre 1981  dem Heimat- und Volkstrachtenverein Pöttmes beigetreten. Anschließend war er neun Jahre lang in der Theatergruppe aktiv, dreimal als Theaterleiter.

Knapp 29 Jahre engagierte er sich dort in der Vorstandschaft. Während seiner Zeit als Erster Vorstand wurden große Vereinsjubiläen gefeiert. Das 80., 85. und 95. Jubiläum wurde jeweils mit einem Festabend begangen. Zum 90. Wiegenfest organisierte Martin Rupprecht ein umfangreiches dreitätiges Fest. Unter Martin Rupprechts Federführung wurde in den Jahren 2000, 2005, 2012 sowie 2015 ein Maibaum aufgestellt. Aufgrund der schönen Gestaltung erlangte dieser beim Maibaumwettbewerb den ersten Platz. Bei unzähligen Vereinsveranstaltungen wie dem Jugendzeltlager, dem Faschingsvolkstanz und kirchlichen sowie weltlichen Zusammenkünften hat der Vorgeschlagene ebenfalls seine Tatkraft bewiesen. Auch das Pöttmeser Marktfest hat der Verein regelmäßig mitgestaltet. Um die Vereinsführung in jüngere Hände zu legen, ist Martin Rupprecht nach 21-jähriger Amtszeit bei der Neuwahl der Vorstandschaft im Jahr 2019 nicht mehr angetreten. Für sein außerordentliches Engagement wurde Herr Rupprecht von der Marktgemeinde Pöttmes geehrt.

Darüber hinaus wirkt Martin Rupprecht im Donaugau-Trachten-Verband mit Sitz in Ingolstadt. Zunächst war er neun Jahre lang als Beisitzer engagiert. Seit 2016 übt er das Amt des Zweiten Gauvorstandes aus. Der Erhalt und die Fortführung des Bayerischen Brauchtums sind ihm wichtige Anliegen. Der Verband profitiert sehr von Herrn Rupprechts Fachwissen und ist ihm für die Unterstützung bei vielerlei Aufgaben überaus dankbar. Sein Organisationstalent spiegelt sich in der Ausrichtung von Gauveranstaltungen, dem Gau-Jugendzeltlager sowie Heimatabenden wider. In den Jahren 2008 bis 2010 beteiligte sich Martin Rupprecht an der Erstellung der Gauchronik. 2010 hat er an der Veranstaltung zur Vorstellung der Chronik sowie am Festtag zum 85-jährigen Gaujubiläum mitgewirkt. Des Weiteren hat er den Gauverband bei der Durchführung der Landesversammlung des Bayerischen Trachtenverbandes in Wolnzach unterstützt. Anlässlich des 90. Gründungsfestes im Jahr 2015 war Martin Rupprecht Mitglied im Festausschuss.

Kommentare geschlossen.